≡ MENÜ

Bodenseefestival: Gémeaux Quartett und Flurin Cuonz ← 

­

Konzert: Franz Schuberts Streichquintett in C-Dur

"Schubert nimmt uns an der Hand und scheint uns zuzuflüstern: Sieh das große Ganze, der Tod ist nur dieser Durchgang durch diese Wand, die uns auf dieser Erde oft so undurchdringlich erscheint. Tiefer Friede und zärtliche Liebe, beide klingen sie so “wirklich” in diesem so ungeheuren Satz, durchbrochen von einem Mittelteil, der allen Schmerz, den wir uns nur irgendwie vorstellen können, hinausschreit. Keine wütendere Verzweiflung ist in diesem Moment vorstellbar- und dann bricht dieser Schrei des Widerstands zusammen- in totale Erschöpfung, in totale Aufgabe. Dann geschieht das wahre Wunder. Jenes “ewige” Fließen des Anfangs kehrt wieder... Auf einmal durchströmt dieses tröstende Gefühlt unser Herz: im Grunde kann uns nichts geschehen, absolut gar nichts. Hinter allem Leid und allem Schmerz ist nur eine Wirklichkeit verborgen und die ist schön, wunderschön. Sie ist uns meistens noch geheim und nur selten glauben wir wirklich an sie. 

Doch etwas in uns weiß, sie ist wahr."

(Klaus Christa zum 2.Satz des C-Dur Quintetts von Schubert, wenige Monate vor Schuberts Tod)

 

Arisa Fujita, Francesco Sica: Violinen

Sylvia Zucker: Viola

Matthijs Broersma: Violoncello

Flurin Cuonz: Violoncello

 

Konzert am Donnerstag, 20. Mai 2021 um 19.30 Uhr  in unserem Saal

Wenn Corona-bedingte Hygienevorschriften gelten, ist eine ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH UNTER veranstaltungen(at)lehenhof.de !

Der Eintritt ist frei, Spenden am Ausgang erbeten.